Sonntag, 18. August 2013

News: Rezensionsexemplar

Hallo ihr Lieben!

Das muss ich euch nun mal erzählen. Gestern hab ich bei Facebook mit einem Autor geschrieben und nun bekomm ich sogar seinen Roman zum Rezensieren! Ich bin so glücklich, weil es das erste Buch auf diesem Blog ist, was ich direkt von einem Autor bekomme. Und vor allem, es ist ein Krimi. Wer mich noch von früher kennt, weiß, dass ich Krimis und Thriller über alles liebe. Und somit ist es nun auch der erste Krimi auf diesem Blog.
Aber nun möchte ich euch nicht all zu lange auf die Folter spannen und euch schon mal verraten, um welches Buch es sich handelt:

 
Inhalt:
Ein Serienmörder hält die Münchner Polizei auf Trab. Er tötet Frauen wahllos, lautlos, spurlos. Dabei lenkt er den Verdacht absichtlich auf den ahnungslosen Thomas Mattern. Sein nächstes Opfer wird Barbara Stein sein, die große Liebe von Thomas Mattern. Kann Mattern sie retten? Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt...
 
(Bildquelle, sowie Inhalt von Amazon)

Kommentare:

  1. :) toll, dann gratuliere ich dir mal zu deinem erfolg :) Bin schon sehr auf deine rezension gespannt.

    liebe Grüße,
    Fio

    AntwortenLöschen
  2. hört sich ja ganz gut an, bin gespannt auf deine Rezension =)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Thriller *.* mein Lieblingsautor ist Sebastian Fitzek, der dürfte dir bestimmt auch ein Begriff dann sein? ;)
    Ich bin schon auf deine Rezension gespannt.

    Liebst, Irina von http://eugli.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kenne ich Sebastian Fitzek. War auch schon bei 2 seiner Buchvorlesungen. Es immer wieder ein Genuss, von ihm die Bücher zu lesen!

      Löschen
  4. Viel Spaß beim lesen und rezensieren!!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt echt spannend, erzähl doch mal wie es war. Bin schon gespannt.
    Ich habe bei Büchern die direkt vorn Autoren kommen bis jetzt gemischte Erfahrungen gemacht. Die die einen Verlag gefunden haben sind meistens gut und die die selbst produzieren... Nun ich will nicht alle über einen Kamm scheren aber bei vielen hat das einen Grund. (Wie gesagt nicht alle, hatte da auch schon tolle Bücher kennengelernt)

    AntwortenLöschen